de

9.30 Uhr: Besonders beliebt und deshalb vorzugsweise am frühen Vormittag zu besuchen, ist der Belfried. 366 Stufen und 83 Meter höher kann man ein wunderschönes Panorama der Brügger Skyline bewundern. Hier ist das Brügger Glockenspiel untergebracht, das im Jahr 2014 ebenso wie die anderen Glockenspiele in Belgien von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt wurde.

10.30 Uhr: Wieder unten angekommen, befindet man sich auf dem Markt. Eine Touristenfalle? Nicht auf den (beheizten) Terrassen, wo man die Bewohner der Stadt bei einem Kaffee ihre Zeitung lesen sieht. Am Mittwoch, Samstag und Sonntag kann man um 11 Uhr ein Glockenspielkonzert erleben. Und am Mittwoch gibt es (außer in der Weihnachtszeit) jede Woche einen gemütlichen Markt.

11.00 Uhr: Der Markt ist der ideale Ausgangspunkt zu den großen Einkaufsstraßen mit den bekannten Geschäften (Steenstraat und Geldmunstraat/Noordzandstraat). Die richtigen Fachgeschäfte und Kunsthandwerksläden findet man woanders in der Stadt. Entdecken Sie sie hier selbst oder fragen Sie in den Informationsbüros nach der Karte Handmade in Brügge“.

13.00 Uhr: Mittagessen! Die folgenden Lokale bieten ein köstliches und bezahlbares Mittagessen an (unter 30 Euro): Refter, Rock-Fort, Lieven, De Mangerie, Huyze Die Maene, Bhavani, Kwizien Divien, Assiette Blanche, Kok au Vin, Bonte B und Bistro Bruut.

14.00 Uhr: Verlassen Sie die ausgetretenen Pfade am Nachmittag und machen Sie sich in dem ruhigen Stadtviertel Sint-Anna auf Erkundungstour: unser Geheimtipp! Hier befinden sich auf engstem Raum das neue Kantmuseum, das Völkerkundemuseum, die Domäne Adornes, die Windmühlen sowie das Café Vlissinghe, das älteste Café von Brügge, das gerade sein 500. Jubiläum feierte. Ein absolutes Muss, wenn man eine Pause einlegt.

17.00 Uhr: Vielleicht sind Sie inzwischen dahintergekommen, warum Brügge die Schokoladenhauptstadt ist. Nirgendwo sonst gibt es so viele handwerkliche Schokoladenhersteller. Die etablierten Größen wie Sweertvaegher, the Chocolate Line, Sukerbuyc, Depla und Spegelaere sind zwar empfehlenswert, allerdings ist die Auswahl viel größer. Nehmen Sie etwas Köstliches mit nach Hause, um sich selbst und den Daheimgebliebenen eine Freude zu machen.

18.30 Uhr: Brügge strotzt vor kulinarischen Talenten. Etwa 40 Restaurants wurden von Michelin, GaultMillau und BibGourmand ausgezeichnet. Mit lokalen Erzeugnissen bereiten sie kreative Gerichte zu. Eine Übersicht über unsere gastronomischen Spitzenreiter finden Sie hier. Reservierung wird empfohlen!

21.00 Uhr: Nicht umsonst ist Brügge der romantische Hotspot schlechthin. Die intime Atmosphäre der Stadt erlebt man bei einem Spaziergang in der Abenddämmerung oder wenn die Straßenbeleuchtung eingeschaltet wird. Der Beginenhof, das Minnewater, das Arentshaus an der Bonifaciusbrücke … diese filmischen Orte bildeten den Dekor in Filmen wie In Bruges, The White Queen sowie im Bollywood-Kassenschlager Peekay. Wenn Sie die verschiedenen Drehorte besuchen möchten, fragen Sie im Tourismusbüro nach der Moviemap.

22.30 Uhr: Lassen Sie den Tag in einer der zahleichen gemütlichen Kneipen oder Bars in Brügge ausklingen.

Buchen Sie Ihren Aufenthalt