de

Monuments Men (Ungewöhnliche Helden)

Ungewöhnliche Helden

In 'The Monuments Men' gehen George Clooney, Matt Damon, Bill Murray, Cate Blanchett, Jean Dujardin und John Goodman auf die Suche nach Meisterwerken, die die Nazis während des Zweiten Weltkriegs gestohlen haben. Gemeinsam begeben sie sich auf die größte Schatzsuche des zwanzigsten Jahrhunderts. Der Film wurde in Europa auf den 64. Internationalen Filmfestspielen in Berlin (06.02.2014) uraufgeführt.

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte. Die MFAA - the Monuments, Fine Arts and Archives Sektion - wurde vom Präsidenten F.D. Roosevelt gegründet. Sie wurde unter dem Spitznamen 'The Monuments Men’ bekannt. Viele von ihnen waren Museumsdirektoren, Kuratoren, Kunsthistoriker, Architekten und Künstler. Diesen Personen ist es zu verdanken, dass mehrere Kunstschätze vor dem vernichtenden Krieg gerettet wurden.

Der gleichnamige Film ist eine Anerkennung des besonderen kulturellen Wertes des alten Kontinents. Bemerkenswert ist, dass dieser Wert vor allem durch zwei europäische Städte und ihre Kunstwerke inspiriert wird: Gent mit dem ‘Lamm Gottes’ von Jan Van Eyck und Brügge mit ‘Madonna mit Kind’ von Michelangelo.

 

Madonna mit Kind

Die ‘Madonna mit Kind’ wurde um 1503 von Michelangelo Buonarotti (° Caprese, 1475 - + Rom, 1564) in Italien geschaffen. Der Brügger Kaufmann Alexander Mouscron, der damals in Florenz war, kaufte die Skulptur und schenkte sie 1514 der Liebfrauenkirche in Brügge. Es ist die einzige Skulptur von Michelangelo, die Italien schon während seiner Lebenszeit verließ. Die ganze Zeit blieb die Skulptur in Brügge, bis sie 1794 zum ersten Mal von den französischen Besatzern gestohlen wurde. Am 3. Januar 1816, nach der Niederlage von Napoleon, kehrte die Skulptur zurück.

Madonna met het Kind

Älteste fotografische Aufnahme der 'Madonna mit dem Kind' in der Liebfrauenkirche (1865) / © Stadsarchief Brugge – Beeldbank Brugge
 

Panorama Brugge

Panoramablick auf Brügge mit der Liebfrauenkirche in der Mitte (1922) / © Stadsarchief Brugge – Beeldbank Brugge

Onze-Lieve-Vrouwekerk

Einrichtung (Mittelschiff) der Liebfrauenkirche (1919) / © Stadsarchief Brugge – Beeldbank Brugge

 

Onze-Lieve-Vrouwekerk

Einrichtung (Mittelschiff) der Liebfrauenkirche (1923) / © Stadsarchief Brugge – Beeldbank Brugge

Zweiter Weltkrieg

In der Nacht vom 6.-7. September 1944, nur wenige Tage vor der Befreiung, wurde die Skulptur zum zweiten Mal gestohlen, diesmal von den deutschen Besatzern. Die Kunstwerke wurden mit dem Schiff über die Niederlande und Deutschland nach Österreich gebracht, wo sie schließlich in den Salzbergwerken von Altaussee landeten. Die ‘Monuments Men’ konnten 1945 die Zerstörung der Werke verhindern.

 

Zurück in Brügge

Die Skulptur der ‘Madonna mit Kind’ wurde am 12. November 1945 feierlich in die Stadt zurückgebracht und wieder in die Liebfrauenkirche gestellt, wo sie heute noch immer steht.

Teruggave van het beeld

Rückgabe der Statue an Brügge am 12. November 1945 im Provinciaal Hof auf dem Marktplatz / © Stadsarchief Brugge – Beeldbank Brugge
 

Teruggave van het beeld

Rückgabe der Statue an Brügge am 12. November 1945 im Provinciaal Hof auf dem Marktplatz / © Stadsarchief Brugge – Beeldbank Brugge

 

Release-Datum

07/02/2014 - USA
13/02/2014 - Italien
13/02/2014 - Niederlande
14/02/2014 - Vereinigtes Königreich
20/02/2014 - Deutschland
21/02/2014 - Spanien
21/02/2014 - Indien
12/03/2014 - Belgien
12/03/2014 - Frankreich

als PDF
The Monuments Men (Fox) The Monuments Men (Fox)
The Monuments Men (Fox) The Monuments Men (Fox)
The Monuments Men The Monuments Men
Aufenthalt buchen