de

Die Lieblingsadressen von Mirna Hidalgo

Im späten Mittelalter war Brügge eine kosmopolitische Stadt, ein Schmelztiegel von Waren und Nationalitäten. Auch heute ist Brügge mit der Zeit gehend noch immer kommerziell und kulturell tonangebend. Viele Zugezogene fühlen sich hier zuhause und sind inzwischen zu echten Brügge-Kennern geworden. Ihr Wissen umfasst auch das lokale Angebot guter, etablierter Geschäfte und hipper, junger Läden. Gerne teilen wir die Lieblingsadressen mit Ihnen. 

Mirna Hidalgo ist geboren und aufgewachsen in Argentinien, die Liebe hat sie nach Brügge geführt. Hier sind Ihre Adressen :

Absolute Art Gallery

Wenn ich den Puls der internationalen Kunstwelt fühlen will, gehe ich in die Absolute Art Gallery. Dort wird man garantiert freundlich empfangen und lernt die neuesten Werke internationaler Künstler kennen. Besonders gut gefallen mir hier die ruhigen Landschaften von Benoît Trimborn.

Dijver 4-5, tel. +32 (0)50 49 10 12, www.absoluteartgallery.com

Galerie Pinsart

Pinsart präsentiert immer wieder interessante zeitgenössische Ausstellungen. Es lohnt sich wirklich, hier regelmäßig reinzuschauen. Und für mich ist es auch einfach ein Genuss, in diesem wunderschön renovierten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert herumzulaufen und die schönen Kunstobjekte zu bewundern.

Genthof 21, tel. +32 (0)50 67 50 66, www.pinsart.be

De Schacht

Das ist mein Laden für Künstlerbedarf: günstig gelegen, nur wenige Schritte von der Akademie entfernt. Ein Paradies für alle, die kreativ sind. Aber Sie finden dort auch originelle Geschenke, um damit weniger kreative Menschen zu erfreuen.

Katelijnestraat 49, tel. +32 (0)50 33 44 24, www.de-schacht.be

Kunsthandel Pollentier-Maréchal

Wer alte Drucke und Stiche liebt, sollte im Schatten der St. Salvatorkathedrale zu Geert und Martine gehen. Hier sind Sie auch an der richtigen Adresse, wenn Sie ein Kunstwerk professionell rahmen oder ein altes, beschädigtes Werk restaurieren und reinigen lassen wollen. Der Laden strahlt die authentische Gemütlichkeit eines alten Kupferstichkabinetts aus. Herrlich!

Sint-Salvatorskerkhof 8, tel. +32 (0)50 33 18 04, www.pollentier-marechal.be

Jean Moust

Ich bin sicherlich keine Expertin, aber immer wenn ich bei Jean Moust die vielen flämischen und niederländischen Gemälde aus dem 17. Jahrhundert bewundere, werde ich ganz still. Die blutroten Wände sind von oben bis unten mit einer beeindruckenden Gemäldesammlung vollgehängt. Da weiß man kaum, wo man zuerst hinschauen soll. Eine überwältigende Erfahrung.

Mariastraat 15, tel. +32 (0)50 34 44 35, www.jeanmoust.com

Thema's

Alle thema's

Media