de

Der Schlüssel zu allen Künsten. Meisterzeichnungen aus der Brügger Graphischen Sammlung

Ungefähr allen Arten von Kunstwerken geht eine Vorzeichnung voraus: von Gemälden, Wand- und Deckengemälden, Skulpturen und Drucken über Buntglasfenster bis hin zu Goldschmiedearbeiten. Daher zeigt das Zeichnen einen großen Reichtum an Techniken, Formaten, Funktionen, Stilen und dargestellten Motiven. Das endgültige Kunstwerk ist nicht immer bekannt oder erhalten. Für den aufmerksamen Betrachter offenbart eine Zeichnung jedoch einen wahren Schatz an Informationen.
Diese Vorentwürfe sind Zeugen des kreativen Prozesses des Künstlers. Sie zeigen die Suche und Vorbereitung von der Erfassung der ersten Ideen und Motive bis hin zur Gestaltung des endgültigen Entwurfs in voller Größe.

Die Graphische Sammlung von Musea Brugge hat die alten Meisterzeichnungen von Frans Floris, Roelandt Savery, Ambrosius Francken, Govert Flinck, Jan van Mieris, Federico Zuccaro, Jacques Callot und Pierre Mignard mit großer Sorgfalt aufbewahrt. Diese fragilen Werke werden vor UV-Licht geschützt und sind normalerweise nicht zugänglich. Ab dem 14. Februar 2019 werden sie jedoch ausnahmsweise im Arentshuis ausgestellt. 
Bisher wurde diese weniger bekannte Brügger Graphische Sammlung in der kunsthistorischen Forschung oft übersehen. Eine neue wissenschaftliche Publikation bringt jedoch die fünfzig faszinierendsten europäischen Zeichnungen des 16. bis frühen 18. Jahrhunderts in ein neues Licht. Als Antwort auf diese Veröffentlichung kann das Publikum einen intimen Blick auf diese Werke werfen.

Praktisch:

Periode: 14/02/2019- 18/08/2019
StandortArentshuis

Preise (inklusive permanente Kollection):

gratis mit Mitgliedskarte Vrienden van de Musea
gratis mit Musea Brugge Card
gratis vor Schüler der Grund- und Mittelschule (begleitet von Lehrer)

  • 26-64 Jahre € 6,00 
    65+ € 5,00 
    18-25 € 5,00 
    -18 Gratis