Direkt zum Inhalt
Zon zee Zorgeloos Zeebrugge

Mit „Zon, Zee… Zorgeloos“ (Sonne, See, Sorglos) wollen die Provinz Westflandern, Inter (das flämische Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit) und die Badeorte den Strand für jedermann zugänglich machen. Menschen mit Mobilitätsproblemen können den Strand genießen, mit den Füßen ins Meer oder sogar mit dem Tiralo (einem speziellen, schwimmfähigen Strandrollstuhl) ins Wasser!

In Zeebrugge und den anderen teilnehmenden Küstengemeinden können Sie im Juli und August Strandrollstühle, einen einfachen Zugang zum Strand, angepasste Sanitäranlagen und Hilfe in Anspruch nehmen:

  • Wenn Sie mit der Küstentran kommen, steigen Sie an den barrierefreien Haltestellen Zeebrugge Kerk (2 km vom Strand entfernt) oder mit Hilfe (nach Reservierung) an der Haltestelle Zeebrugge Strandwijk aus.
  • Wenn Sie mit dem Zug anreisen, besteht auch die Möglichkeit der Abholung am Bahnhof (Zeebrugge Strand).
  • Einen barrierefreien Strandzugang mit einem angelegten Weg finden Sie beim Badengebouw (Bad-Gebäude) am Zeedijk.
  • Im Bad-Gebäudefinden Sie auch eine barrierefreie Toilette, eine barrierefreie Umkleidekabine, einen Rollstuhllift und eine barrierefreie Dusche.
  • Einen Strandrollstuhl reservieren oder Assistenz anfordern kann man unter der Nummer +32 (0)472 90 08 45 of oder per E-Mail an sociaalbeleid@brugge.be.
  • Ein Strandrollstuhl mit oder ohne Assistenz durch speziell geschulte Werkstudenten kann ausgeliehen werden.
  • Der Tiralo kann nur mit Assistenz ausgeliehen werden.

Möchten auch Sie „Zon, Zee... Zorgeloos“ nutzen oder einfach mehr erfahren?

Dann sollten Sie unbedingt einen Blick auf Brugge.be und zonzeezorgeloos.be werfen, wo Sie die neuesten Informationen finden.