de

Walplein

Der Name dieses kleinen Kopfsteinpflasterplatzes verweist vermutlich auf die erste Stadtmauer, die in den Jahren 1127-28 errichtet wurde. Neben einem Angebot an gemütlichen Terrassen unter den Bäumen bringt Jef Claerhout mit seinem Kunstwerk „Zeus, Leda, Prometheus und Pegasus besuchen Brügge“ eine Ode an die Brügger Kutscher. Hier sowie in der Umgebung des Platzes hatten bis zum 16. Jahrhundert Brauereien ihren Standort. Heute gibt es hier noch die einzige aktive Brauerei in der Innenstadt: die Brauerei „De Halve Maan“, die im Jahr 1856 von Leon „Henri“ Maes gegründet wurde und mittlerweile in sechster Generation geführt wird. Die Spezialitäten dieser Hausbrauerei sind das Brugse Zot, das Brügger Stadtbier, und der Straffe Hendrik, der sowohl im In- als auch im Ausland geschätzt wird. Auf diesem Platz wurde auch das im Jahr 1910 errichtete Gotteshaus „Le Maire“ in einem Lagerhaus aus dem 17. Jahrhundert untergebracht. Auf der Gartenseite gibt es noch eine Reihe von Häusern sowie eine kleine Kapelle.
als PDF

Zeitinformationen

vanaf 08-11-2016
Montag geöffnet
Dienstag geöffnet
Mittwoch geöffnet
Donnerstag geöffnet
Freitag geöffnet
Samstag geöffnet
Sonntag geöffnet

Gruppen

vanaf 08-11-2016
Montag geöffnet
Dienstag geöffnet
Mittwoch geöffnet
Donnerstag geöffnet
Freitag geöffnet
Samstag geöffnet
Sonntag geöffnet

Schulen

vanaf 08-11-2016
Montag geöffnet
Dienstag geöffnet
Mittwoch geöffnet
Donnerstag geöffnet
Freitag geöffnet
Samstag geöffnet
Sonntag geöffnet

Locatie

Walplein Brugge
Richtungen

Lage