de

Onze-Lieve-Vrouw-Ter-Potterie (Unserer Lieben Frau ter Potterie)

Dieses Hospital geht zurück bis ins 13. Jahrhundert als hier Nonnen Pilger, Reisende und Kranke versorgten. Das Hospital entwickelte sich im 15. Jahrhundert zu einem modernen Altersheim. Die Krankensäle wurden in ein Museum umgewandelt und sind jetzt gefüllt mit einer reichen Kollektion an Kunstwerken, Kloster- und Kultrelikten sowie einer Reihe von Objekten zur Krankenpflege. Auch die gotische Kirche mit Barockinterieur kann besichtigt werden.

Sammlung

Die Museumssammlung besteht aus einer großen Anzahl Flügelaltäre. Das Glänzstück ist zweifellos der silberne Schrank mit Reliquienschreinen, Kerzenhaltern und Weihwasserfässern. Das liturgische Silber wird heute noch bei Messfeiern gebraucht. Bemerkenswert auch der kleine Schrank mit Waffenspruch und den Initialen Kaiser Karls aus der Mitte des 16. Jh., ein Teller aus spanisch-maurischem Ton des 15. Jh. und ein Vogelschnabelglas aus dem 17. Jh.

Museum

Im alten Krankensaal untergebracht zeigt das Museum heute eine eklektische Kollektion, die die Klosterschwestern im Laufe der Jahrhunderte zusammengestellt haben. Die ältesten Stücke reichen ins 14. Jh. zurück. Viele Wunder werden der Marienfigur aus weißem Kalkstein Onze-Lieve-Vrouw-ter-Potterie in dieser barocken Kirche zugeschrieben. Die bunten Glasfenster, die Wandteppiche und die kleine Chronik der vollbrachten Wunder erzählen lebhaft von diesen. Diese Statue aus dem 13. Jh. ist eine der ältesten erhalten gebliebenen Statuen aus Brügge.

Geschichte

Die Augustinerinnen widmen sich im Hospital Unserer Lieben Frau zur Potterie seit 1276 vor allem der Altenpflege. Der kleine Krankensaal des Hospitals liegt, wie im Mittelalter üblich, direkt neben einer Kirche. Im 15. Jh. entsteht auf diesem Gelände auch ein Kloster. Die erste Museumsausstellung findet 1934 statt.

Dieses historische Hospitalgebäude (13. – 17. Jahrhundert) mit seiner Barockkirche besitzt wunderschöne Gemälde, Skulpturen, Möbel, Buntglasfenster und eine exklusive Silbersammlung.

als PDF

Zeitinformationen

van 2014-01-01 tot 2017-12-31
Montag geschlossen
Dienstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Samstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Sonntag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
sluitingsperiode(s)

15/05/2017 - 02/07/2017

besondere öffnungszeiten
  • 25 Mai 2017 ( 09:30 - 12:30 Uhr )
  • 17 April 2017 ( 09:30 - 12:30 Uhr , 13:30 - 17:00 Uhr )
  • 5 Juni 2017 ( 09:30 - 12:30 Uhr , 13:30 - 17:00 Uhr )
besondere Schließungszeiten
  • 25 Dezember 2016
  • 1 Januar 2017

Gruppen

van 2014-01-01 tot 2017-12-31
Montag geschlossen
Dienstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Samstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Sonntag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr

Schulen

van 2014-01-01 tot 2017-12-31
Montag geschlossen
Dienstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Samstag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr
Sonntag 09:30 - 12:30 Uhr / 13:30 - 17:00 Uhr

Preisangaben

Individuelen

Erwachsene € 4,00

Kirche: gratis; Museum = €.

Locatie

Potterierei 79 B , Brugge
Richtungen

Lage

Erreichbarkeit
  • Betrieb teilweise zugänglich Betrieb teilweise zugänglich

Contact & Informatie