de

Coronavirus / COVID-19 Aktualisierung

Brügge bereitet sich auf einen allmählichen und schrittweisen Abbau der Maßnahmen im Zusammenhang mit Covid-19 vor. Die Stadt verfolgt die Richtlinien des Nationalen Sicherheitsrates aufmerksam, damit Ihr Stadtbesuch sicher stattfinden kann. Touristische Besuche sind zunächst noch nicht möglich. Nachstehend finden Sie eine Beschreibung der aktuellen Situation:

 

Einkaufen

Einkaufen in Brügge ist möglich, aber nur alleine und begrenzt auf 30 Minuten. Die Verwendung von Mundschutzmasken wird emp-fohlen (ist jedoch nicht obligatorisch). Touristische Ausflüge beim Einkaufen sind weiterhin untersagt.

Im Hinblick auf einen sicheren und reibungslosen Shopping-Verlauf trifft die Stad zusätzliche Maßnahmen in den wichtigsten Einkaufsstraßen: Noordzandstraat, Steenstraat, Geldmuntstraat und Zuidzandstraat. Um sich kreuzende Fußgängerbewegungen zu vermeiden, werden die Besucher durch Straßenmarkierungen gelenkt. Der Gehweg wird als Wartebereich für die Kunden der Geschäfte eingerichtet. Am Anfang jeder Straße können Hände desinfiziert und Mundschutzmasken gekauft werden. Die Straßen außer der Zuidzandstraat sind an Wochentagen und samstags von 13 bis 18 Uhr autofrei. Die Polizei und Gemeindewachen sorgen mit dafür, dass die Maßnahmen eingehalten werden. Am Burgplatz (Brügger Freiamt), den Stadthallen und ’t Zand sind die öffentlichen Toiletten geöffnet.

 

Museen und Sehenswürdigkeiten

Die Museen und Sehenswürdigkeiten werden in Phasen wiedereröffnet.

Sind heute geöffnet:

Demnächst geöffnet:

Es ist wichtig:

  • In der Wiederanlaufphase können die Öffnungsperioden und -zeiten von den üblichen Zeiten abweichen.
  • Um einen sicheren Besuch zu gewährleisten, gelten besondere Vorschriften und die Anzahl der Besucher pro Standort ist begrenzt. Eine Reservierung im Voraus garantiert Ihren Besuch.
  • Museen und Sehenswürdigkeiten, die in dieser Übersicht nicht explizit aufgeführt sind, bleiben geschlossen.

Bitte konsultieren Sie vor Ihrem Besuch die Websites dieser Museen oder Sehenswürdigkeiten.

 

Informationsbüros

Das Informationsbüro im Concertgebouw ('t Zand) ist geöffnet. Sowohl das Fremdenverkehrsbüro im Bahnhof (Stationsplein) als auf dem Markt (Historium) werden am 8. Juni wiedereröffnet. Visit Bruges kann telefonisch (7/7 von 10h-17h) +32(0)50/44.46.46.46 und per E-Mail erreicht werden: visitbruges@brugge.be 

Um die Verbreitung des Coronavirus/COVID-19 einzudämmen, gelten bis auf Weiteres die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

- Alle Cafés und Restaurants sind geschlossen. Hauslieferungen und Drive-in sind erlaubt.
- Die Hotels können geöffnet sein, hoteleigene Restaurants (falls vorhanden) bleiben jedoch geschlossen. Andere touristische Unterkünfte sind geschlossen. 
- Die Pferde- und Fahrradkutschen, Pferdestraßenbahnen und Touristenbusse für Stadtrundfahrten fahren nicht. Die Boote auf den Kanälen fahren nicht. Führungen sind verboten. 
- Die Kulturhäuser und Kinos in Brügge sind geschlossen.
- Alle großen Veranstaltungen sind bis zum 31. August abgesagt. Bezüglich zukünftiger Veranstaltungen herrscht Unsicherheit. Sehen Sie sich die Liste der abgesagten Veranstaltungen an.
- Die Taxis fahren weiterhin, allerdings beschränkt auf nur 1 Person im Fahrzeug oder 1 Familie (die unter dem gleichen Dach lebt) und vorausgesetzt, dass Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Fahrradtaxis fahren nicht.

Die Stadt kommuniziert regelmäßig Updates auf https://www.brugge.be/coronavirus.

als PDF
Aufenthalt buchen