de

Carrilon Bischöfliche Seminar

Als in 1628-1642 die Abtei Ten Duinen (das heutige Bischöfliche Seminar von Brügge) errichtet wurde, baute man in der Südostecke eines Flügels einen Carillonturm mit 26 Glocken. Glocken, die im Jahr 1637 vom Glockengießer Joachim Blanpain gegossen wurden. Diese Anlage ist noch teilweise erhalten geblieben, darunter auch die älteste Spieltrommel aus einem Stück in den Niederlanden. In Erinnerung an dieses verloren gegangene Kulturerbe erklingt heute ein automatisches Glockenspiel mit 15 Glocken. Ein Stück Kulturerbe, das auf seine Restaurierung wartet.
als PDF

Locatie

Potterierei 72 , Brugge
Richtungen

Lage