de

Brügger City Film Office

Das City Film Office der Stadt Brügge ist beim Fremdenverkehrsverein Brügge untergebracht. Das Ziel des City Film Office ist es, das kulturtouristische Image von Brügge zu fördern und zu unterstützen, unter anderem durch die Produktion audiovisueller Projekte in der Stadt.

Das City Film Office bietet Ihnen in folgenden Fällen Unterstützung:

  • Erhalt einer Dreherlaubnis;
  • Suche nach einem Drehort;
  • Knüpfen von Kontakten mit lokalen Partnern;
  • reibungslose Koordination zwischen den verschiedenen städtischen Diensten;
  • logistische Unterstützung, falls möglich.

Es gilt eine Meldepflicht, falls Ihre Produktion keine Auswirkungen auf die öffentlichen Straßen hat. Das bedeutet, dass nur mit einer Handkamera ohne weitere Folgen für die öffentlichen Straßen gefilmt wird. Es reicht aus, das Meldeformular vor dem Beginn des Drehzeitraums auszufüllen.

Sie benötigen eine Dreherlaubnis,sobald Ihre Produktionsarbeiten auf einem Teil der öffentlichen Straße erfolgen (z. B. um Beleuchtung, Generator, Kabel, Dekor, Technikfahrzeuge usw. zu installieren/abzustellen) oder bei speziellen Anträgen wie Freihalten von Parkplätzen, Nutzung städtischer Gebäude, Verkehrsbeschränkung, Verwendung einer Drohne usw. Das ausgefüllte Antragsformular muss uns 1 Monat vor dem Drehzeitraum vorliegen. 

-        Für Fotoreportagen oder Filmaufnahmen zu rein kommerziellen Zecken wird eine Steuer pro Tag erhoben. Für 2019 beträgt die Steuer 1.050 € pro Tag (gemäß Artikel 10 der Abgabenordnung über die Nutzung öffentlicher Straßen).

-        Für die Verwendung von Drohnen müssen bestimmte Bedingungen erfüllt werden:

  • Die Drohne ist nach belgischem Recht registriert.
  • Der Bediener verfügt über ein belgisches Zertifikat.
  • Die Aufnahmen sind hinsichtlich Höhe und Ort begrenzt.
  • Die Meldung und der Erhalt einer Genehmigung bei der Generaldirektion Luftfahrt ist Pflicht.
  • Es ist eine Start- und Landeerlaubnis von der Stadt Brügge erforderlich.

  • * Der private / Freizeitgebrauch von Drohnen (max. Startmasse < 1 kg, ohne Flugzeugregistrierung und Pilotenschein) ist gemeinfrei nicht gestattet. Wenn Sie auf Privatgrundstücken fliegen, die nicht Ihr Eigentum sind, benötigen Sie die Erlaubnis des Eigentümers.

-        Für Aufnahmen im Hafengebiet ist die Erlaubnis des Hafenkapitäns (MBZ) erforderlich. Das Antragsformular für den Einsatz von RPAS/Drohnen finden Sie hier.

 

In Zweifelsfällen nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
050 44 46 70
cityfilmoffice@brugge.be

 

City Film Office Brugge ist Mitglied der Association of Film Commissioners International (www.afci.org). 

Aufenthalt buchen